SSZ017 Nachkriegszeit

Wie immer weiß Henry fast nichts. So auch über die Nachkriegszeit und das frühe Leben seiner Großeltern. Also ist er hingefahren und hat einfach mal nachgefragt.

Über folgendes wurde gesprochen: Stromsperre, Maikäferschütteln, Schulzeit, Plünderungen, Rübensirup, Flüchtlinge, Hilfsdienste in der Landwirtschaft, Hunger, Lebensmittelkarten, Tabak, Weihnachten, Mauerbau, Lehre im Stahlwerk und Verwaltung mit Stift und Papier.

Kleiner Glossar:

LEW
Maikäfer
Kinderlandverschickung
Griffel
Die Feuerzangenbowle
Kartoffelschleuder
Stahlwerk Hennigsdorf

Das Gespräch wurde in einer Veranda neben einer Straße aufgezeichnet. Da Henry seinen Großeltern, die mittlerweile beide Ü80 sind, keine Headsets antun wollte, hat er einfach sein Aufnahmegerät auf den Tisch gestellt und auf Auphonic gehofft.
Für den trotzdem noch übriggebliebenen Audiostaub bittet er förmlich um Nachsicht.

avatar Henry König & Kultursenator Amazon Wishlist Icon Paypal Icon
avatar Oma Edith Gast
avatar Opa Horst Gast

2 Gedanken zu “SSZ017 Nachkriegszeit

  1. Hallo
    Habe mir die die Folge angehört und muss sagen ist einer der besten Podcast den ich seit langem gehört habe. Nach meinem Eindruck mal Leute die nicht nur jammern sondern auch selber über ihre Geschichte schmunzeln.

    Danke für den interessante und sehr lehrreiche Folge.

    Gruss aus dem Schweizer Wasser Sardine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *